Alleinreisender fährt Andalusien Bus-Rundreise

Liebe Herr Ehlers,

die Bus-Rundreise durch Andalusien war sehr schön. In den sieben Tagen hat man sehr viel

von diesem interessanten Land gesehen und gehört. Die Vorbereitungen und die Reise waren sehr gut organisiert, auch von Ihrem Partner (TSC) in Andalusien.

Ich war “Alleinreisender”, dies kann allerdings in der Reisegruppe, meist Pärchen, etwas schwierig werden.

Man muß Kontakt suchen, oder man bleibt ausgeschlossen.

Der moderne Bus war sehr komfortabel und immer pünktlich zur Stelle. Die Reisebegleiterin war sehr gut informiert und konnte sehr viele Informationen, welche nicht im Reiseführer stehen, an die Reiseteilnehmer weitergeben. 

Höhepunkte waren z.B. die Stadt Ronda, Gibraltar, Hofreitschule in Jerez oder die Alhambra in Granada.

Auch der Anschlussurlaub war problemlos, das Hotel Amaragua in Torremolinos hat mir gut gefallen.

Die Übernachtungen in den verschiedenen Hotels verlief problemlos. Alle entsprachen einem 4 Sterne-Standard.

Verbesserungsvorschläge:

1. Der Empfang durch TSC am Flughafen in Malaga war nicht gut organisiert. Nur durch Zufall wurde der wartende TSC-Mitarbeiter auf mich aufmerksam (durch den “Schlosser-Reisen” – Anhänger am Koffer).

Von einem TSC – Stand, wie in der Skizze aufgezeichnet, war nichts zu sehen!

2. Die Führungen z.B. in der Kirchen oder Orten finden in einem zügigen Tempo statt. Wobei nicht immer darauf geachtet wird ob die Gruppe vollständig ist. Für ältere oder gehbehinderte Personen ist diese Reise nicht empfehlenswert, auch wegen den hohen Tagestemperaturen in Andaluisen.

3. Die Reisegruppe wird in den Hotels immer als Gruppe betrachtet. Gemeinsame Essenszeiten, vorreservierte Tische.

Dies ist für Einzelreisende nicht immer sehr angenehm. Mehr Individualität wäre  angenehmer gewesen.

Mit freundlichen Grüßen

Klaus K. aus Ottobrunn

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.