Andalusien-Luxus-Auto-Rundreise

Andalusien-Luxus-Auto-Rundreise

Unsere Andalusien-Luxus-Auto-Rundreise fand vom 02.10.22 bis 11.10.22 statt.

Zunächst einmal sei hier gesagt, dass alles reibungslos geklappt hat.

Wir wurden am Flughafen in Malaga von unserem privaten Reiseführer Cipriano in Empfang genommen und sind sofort gestartet in das schöne Städtchen Ronda, wo wir dann auch die erste Übernachtung im Parador Hotel (super schön) hatten. In den folgenden Tagen stand jeden Tag einiges auf dem Programm, aber da wir privat unterwegs waren, gestaltete sich der Urlaub doch sehr gelassen. Wir hatten eben nie einen strengen Zeitplan, was sehr angenehm war. Es waren immer wieder auch freie Zeiten zur Verfügung, die wir individuell nutzen konnten.

Mit Cipriano hatten wir einen sehr angenehmen Guide. Er spricht sehr gut Deutsch, wir hatten zu keiner Zeit ein Verständigungsproblem.

Cipriano hat ein sehr großes Allgemeinwissen, was wir im Laufe des Urlaubes sehr zu schätzen wußten. Er hatte auf nahezu alle Fragen eine Antwort.

Cipriano hat uns während der Reise wunderbar durch die Geschichte und Kultur von Spanien (und besonders von Andalusien) geführt. Des weiteren hat er viel Wert darauf gelegt, dass wir die heutige Lebensweise der Andalusier, sowie (((( ganz wichtig)))) die Esskultur kennen lernen.
„Mittagessen im landetypischen Lokal war ein Muß !!! herrlich !!!.

So, was soll ich noch sagen, wir hatten eine tolle Zeit mit einem sehr gebildeten Reiseführer. Wir haben extrem viel gesehen und erlebt. Wir haben nie irgendwo anstehen müssen, alles war organisiert. Cipriano hat auch andere Reiseführer für uns gebucht, die uns viel gezeigt haben und das war auch immer sehr gut organisiert.

Alle zeitlichen Absprachen wurden exakt eingehalten, es gab für uns nie ein „Warten“, ((sehr angenehm)).

Auf unserer Rundreise haben wir folgende Städte, Dörfer besichtigt: Ronda, Zahara, Cadiz, Jerez, Sevilla, Carmana, Cordaba, Ubeda, Baeza, Granada, Frigiliana, Malaga !!!!!!

Eine Wertung der einzelnen Orte abzugeben halte ich für nicht angebracht, da die Rundreise als ein gesamtes Erlebnis zu sehen ist.
Jeder Mensch sieht natürlich die Welt auch subjektiv, und so hat ein jeder unterschiedliche Eindrücke und bewertet diese auch entsprechend nach seinen persönlichen Wahrnehmungen. Das ist gut so, sonst würden wir unsere Individualität verlieren und würden alle gleich denken (das wäre schrecklich !!!!).

Wir haben sehr viel erlebt in diesen Tagen, und dennoch war alles relativ ruhig und gelassen!

Vielen Dank !!!!!

jo, viele Grüße aus dem Siegerland

Ulrike und Michel Sch.