Andalusien

Andalusien ist von allen autonomen spanischen Gemeinschaften die südlichste, die auf dem Festland liegt.

Andalusiens Küsten grenzen an den Atlantik und an das Mittelmeer.

Strand in Andalusien
Strand in Andalusien

Es ist eine Region, die abwechslungsreicher und interessanter nicht sein könnte.

Andalusien ist in folgende acht Provinzen aufgeteilt:
Almeria, Cadiz, Cordoba, Granada, Huelva, Jaen, Malaga und Sevilla.

Neben den gleichnamigen Provinzhauptstädten sind die beiden anderen wohl bekanntesten Städte Jerez de la Frontera und Ronda.

Sevilla
Sevilla

Wer überlegt Urlaub in Andalusien zu machen, der wird überrascht sein, welch breites Angebot Andalusien für Ihn bereithält. Beginnen wir im Westen Andalusiens, wo die Städte Sevilla (mit den maurischen Bauwerken, die Sie besichtigen können), Cadiz und Jerez (mit dem bekannten Sherry und der spanischen Hofreitschule) auf Sie warten.

Dort befindet sich auch die Atlantikküste, die Costa de La Luz, die für Surf-Urlaub in Andalusien wie geschaffen ist. Sie bietet etwas mehr Wind und nicht so viel Tourismus. In diesem Teil von Andalusien kann man zum Beispiel ein schönes Ferienhaus oder ein Hotel mit Surfschule buchen und dort seinen Urlaub verbringen.

Wir gehen etwas weiter in Richtung Osten. An der Küste treffen wir auf den ort Tarifa. Dies ist die südlichste Stadt Andalusiens. Hier liegen Europa und Afrika nur 14 km voneinander entfernt.

Sie werden getrennt durch die Straße von Gibraltar.

Wenn man von Gibraltar spricht, kann man es erst gar nicht genau zuordnen. Gibraltar gehört aber zum britischen Boden, liegt etwas östlich noch von Tarifa und westlich von Malaga.
Wenn man nach Gibraltar möchte, muss man tatsächlich durch einen Grenzübergang (Pass/Ausweis nicht vergessen! Einige Gäste benötigen auch ein Visum!!!) Wenn Sie in Gibraltar sind, können Sie den berühmten Felsen von Gibraltar besichtigen und zollfrei einkaufen.

Weiter im Innenland von Andalusien findet man Ronda.
Ronda ist berühmt für seine imposanten metertiefen Schluchten und für seine weißen Dörfer, die schon ein Markenzeichen für Andalusien sind.

Wenn Sie Urlaub in Andalusien machen möchten, lassen Sie sich die weißen Dörfer nicht entgehen. Hier bekommen Sie den Charme Andalusiens hautnah zu spüren.

Weiter nördlich von Ronda liegt Cordoba. Cordoba liegt im Tal des Flusses Guadalquivir.
In Cordoba gibt es einige maurische Bauwerke, die Sie besichtigen sollten.

Was Sie sich aber auf keinen Fall entgehen lassen dürfen, ist der Besuch der Alhambra in Granada. Sonnenuntergang Andalusien 3Die Alhambra mit ihren Nasridenpalästen wurde zum Weltkulturerbe ernannt und ist eine der meistbesuchten Sehenswürdigkeiten in ganz Europa.

(Auch die Altstädte der verschiedenen Andalusischen Städte sind einen Besuch wert.)

Granada liegt fast ganz im Osten von Andalusien. Es empfiehlt sich, wenn Sie Urlaub in Andalusien und die vielen Sehenswürdigkeiten Andalusiens ansehen möchten, entweder eine Rundreise mit dem Bus oder aber eine Rundreise mit dem Mietwagen zu machen.

Wenn Sie von Granada aus dann wieder etwas Richtung Süden gehen, kommen Sie an die Costa Tropical (die tropische Küste) und die Costa del Sol (Küste der Sonne).

Diese beiden Küsten liegen am Mittelmeer und sie sind für diejenigen geeignet, die einen Badeurlaub in Andalusien machen möchten. An diesen Küsten finden Sie weitere sehenswerte Orte wie z. B.: Nerja. Nerja ist bekannt für seinen Balcon de Europa, ein terrassenähnlicher Platz, von dem aus man bei guter Sicht bis nach Afrika schauen kann.

Die wohl mit am bekannteste Stadt Andalusiens ist Malaga. Von Malaga aus kommt man zu den beliebtesten touristischen Orten wie Marbella mit seinem Yachthafen, wo man immer mal auf Prominenz treffen kann oder nach Torremolinos, wo viele schöne Hotels zu finden sind.

Durch eine gute Flugverbindung von Deutschland, Österreich und der Schweiz ist Malaga auch ein beliebter Startpunkt von Rundreisen durch Andalusien.

In Andalusien kommen aber auch die Sportler nicht zu kurz, neben Surfen gibt es ein breites Angebot für Golfer. Ca. 60 Golfplätze stehen Ihnen in der Region zur Verfügung.

Kloster 2Es ist also wirklich für jeden, der Urlaub in Andalusien machen möchte etwas dabei.

Die beste Reisezeit ist von März/April bis Juni und von September bis Oktober.
In dieser Zeit werden Sie Temperaturen zwischen 25° und 30° C haben.
Im Juli und August  steigt das Thermometer auf über 45°C. Dieser Reisezeitraum empfiehlt sich nicht, wenn man etwas von Land und Leuten sehen möchte.

 

Wann werden Sie Andalusien entdecken?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.