Baskenland Rundreise Tag 3: Rioja Alavesa

Nach einem abermals sehr guten Frühstück ging es um 8.30 Uhr weiter auf unserer Baskenland Rundreise in Richtung Süden. Das Ziel des heutigen Tages war die Weinregion Rioja Alavesa im Süden des Baskenlandes.
Nach knapp 1 stündiger Busfahrt erreichten wir das Informationszentrum zum Thema Wein, die Villa Lucia. In der Villa Lucia erleben Sie eine Reise durch die Welt des Weins. Hier erfahren Sie alles zur Herstellung der verschiedenen Weinarten, über die Trauben, die verschiedenen Bodenarten und auch unterschiedlichen Mischungen der Rebsorten. Nach einer Führung durch das Museum wurden wir in einen Filmsaal geführt. Hier sahen wir einen Film über das Weingebiet Rioja Alavesa, verpackt in eine schöne Geschichte. Highlight dieser Vorführung war, dass der Film in 4D gezeigt wurde. So spüren Sie als Besucher den Wind, wenn Sie über die Weinfelder fliegen oder um Sie herum herrscht ein wildes Schneetreiben wenn im Film die Weinfelder im Winter gezeigt werden.

Nach diesem ersten Highlight des Tages besichtigten wir die Ortschaft Laguardia. Die Stadt ist geprägt von der noch sehr gut erhaltenen mittelalterlichen Struktur. Laguardia wurde im 10. Jahrhundert gegründet und ist von einer Stadtmauer umgeben und fast komplett von Weinkellern unterkellert.

Besonders sehenswert war ein Besuch der Bodega El Fabulista in Laguardia. Hier wird der Wein noch auf traditionelle Weise zubereitet. Die sehr unterhaltsame Führung endete in einer kleinen Kostprobe im Weinkeller, tief unter der Erde. Weinproben und Gastronomie gehören zu jeder guten Baskenland Rundreise einfach dazu.

Danach besuchten wir das Hotel „Hospederia los Parajes“. Dieses Haus bietet 18 unterschiedlich und stilvoll eingerichtete Zimmer. Zusätzlich finden Sie hier zwei Restaurants, einen eigenen Weinkeller mit Vinothek und einen Spa Bereich in dem Sie Weinanwendungen genießen können.

Wie verließen Laguardia um uns im Restaurant „La Cueva“ in Elciego zu stärken. Am Nachmittag stand das Highlight des heutigen Tages auf dem Programm. In Elciego besichtigten wir das Hotel und die Bodega „Marques de Riscal“, ein 5 Sterne Hotel. Das Hotel Gebäude ist mittlerweile weltberühmt und wurde von Frank O. Gehry entworfen, dem Architekten des Guggenheim Museums. Am Design des Gebäudes erkennen Sie die Ähnlichkeit zum Guggenheim in Bilbao. In diesem Luxushotel finden Sie einen Spa Bereich und ein exklusives Restaurant. Die dazugehörige Bodega ist absolut beeindruckend und ein riesiger Komplex. Laut dem Mitarbeiter, der die Führung durchführte verkauft die Firma (zu der Firme gehören 2 Bodegas) etwa 10 Millionen Weinflaschen pro Jahr in die ganze Welt. In der Bodega finden Sie auch die sogenannte Kathedrale. Eine Sammlung von Flaschen aller produzierten Jahrgänge von Marques de Riscal seit 1862.

Nach einer weiteren kleinen Kostprobe verließen wir Elciego voller fantastischer Eindrücke dieser tollen Führung. Im Ort Villabuena de Álava besuchten wir das Hotel Viura. Das Hotel Viura ist ein ganz besonderes Haus, besonders durch den Kontrast zum Ort Villabuena de Álava. Während der Ort ein mittelalterliches, historisches Städtchen ist, besticht das Hotel Viura durch bunte Farben, modernes Design, Verschachtelungen und ungleiche Formen. Besonders beeindruckend ist die große Fensterfront am Eingang des Hotels, wenn sich dort der historische Ort spiegelt. Dieses Kontrastreiche durchzieht das ganze Hotel. Besonders hervorzuheben ist die Dachterrasse mit einer fantastischen Aussicht.

Nach diesem Besuch fuhren wir zurück in unser Hotel in Vitoria-Gasteiz. Nach einer kurzen Pause ging es um 21.00 Uhr zum Abendessen in das Restaurant Ikea. Für mich war dieses Essen das gastronomische Highlight der gesamten Reise.

1.    Gang:    Eine Creme aus weißen Bohnen mit Blutwurst und Tomatenmarmelade
2.    Gang:    Geräucherte Krebsschwänze mit Knoblauch
3.    Gang:
a.    Gerösteter Seeteufel mit Nudelgericht und Vanille Sauce
b.    Geröstetes iberisches Schweinefleisch mit Pflaumenmus, Moscadowein und sautiertem Blumenkohl.
4.    Gang:    Apfelkuchen mit violettem Gelee und Passionsfrucht Eiscreme

Die Zubereitung der Speisen war sensationell und oftmals sehr überraschend. Die Gruppe war begeistert von der Qualität. Ich entschied mich beim 3. Gang für das Fleischgericht. Eine gute Wahl, genau wie das Restaurant Ikea und die gesamte Baskenland Rundreise.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.