Caleta de Velez in Andalusien und der Wochenmarkt

In Andalusien gibt es viele Märkte, besonders an den Küsten. Hier in der Region, östlich von Malaga sind besonders die Märkte von Torre del Mar, Caleta de Velez, Torrox-Costa, Nerja und der ganz große Markt in Almunecar erwähnenswert.                    

Jeder dieser Märkte hat seinen ganz besonderen Reiz. Die großen Märkte in Torre del Mar und Almunecar bestechen durch die Vielfalt, besonders der regionalen Produkte. Anders hingegen der Markt in Caleta de Velez, der seinen festen Platz im Kalender der Markttage am Samstag hat.

Der Samstag ist auch für die hier lebenden Spanier einer der besten Markttage, weil dann fast jeder Zeit hat, einkaufen zu gehen.  Auch die vielen Urlauber aus den unterschiedlichsten, besonders nordischen Ländern, wie Skandinavien, England und Deutschland lieben diesen Markt in Caleta de Velez.

Die Aufteilung der Stände ist übersichtlich in zwei Reihen, rechts und links auf einem gesperrten langen Straßenbereich. Ziemlich in der Mitte des Marktes zweigt ein kurzer Arm ab, den es auch zu besuchen gilt.

An diesem Samstag im Dezember, an dem Wochenende vor den zwei Feiertagen und dem dazu gehörenden Brückentag, ist das Angebot auf dem Markt in Caleta de Velez besonders groß und abwechslungsreich.

Das größte Angebot hier ist die Bekleidung jeglicher Art und Qualität. Das ist natürlich ein Paradies für alle Frauen. Die Preise sind immer günstig bis zum Teil sehr sehr preiswert und die Qualität ist gut. Was will Frau noch mehr? Über den Markt bummeln, hier und dort ein Pläuschchen, hier mal schauen, dort die Kleider prüfen, mal was anprobieren.

Auch und das ist für Spanier besonders wichtig, gibt es ein umfangreiches Angebot an Kleidung für die Kinder. Kinder werden immer schick angezogen, besonders an Sonn- und Feiertagen. Die Kinder sind sehr hübsch bekleidet, sobald sie laufen können. Die Mädchen in schönen Kleidchen und die Jungen mit schicken Hosen und oft mit kleiner dazu passender Fliege. Die Eltern und oft auch die Großeltern, die dann mit den Kleinen spazieren gehen sind dann sichtlich stolz auf ihren Nachwuchs.

Für die vielen Hausfrauen, die den Schwerpunkt auf die Ernährung ihrer Familie legen, sind die vielen Obststände mit den unterschiedlichsten Angeboten ein wichtiger Bestandteil des Marktes in Caleta de Velez. Hier gibt es alle Farben und Sorten der regionalen Erzeugnisse und darüber hinaus auch die tropischen Früchte, wie die Chirimoya eine Frucht der nahen Costa Tropical.

Es gibt große Marktstände, an denen die Verkäufer teilweise lauthals ihre Waren anbieten und das Gedränge der Kaufwilligen gewaltig ist. Dann gibt es aber auch die kleinen Stände der Bauern, an denen wenig bis nichts los ist. Ich habe es vorgezogen an diesen kleinen Ständen mein Obst zu kaufen.

Nach dem Markt in Caleta de Velez bin ich noch in ein kleines, neues Restaurant in Algarrobo gegangen und habe dort eine super leckere Dorade mit Serranoschinken, Blumenkohl und Salzkartoffeln gegessen. Da hier nur Spanier waren, war der Lärmpegel entsprechend hoch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.