Caminos de Pasion, meine wunderschöne Reise!

26.05.2011
Endlich ist es soweit, meine Reise nach Andalusien, organisiert von Camino de Pasion beginnt. Ich bin schon ganz gespannt was mich erwartet. Wie ist die Gruppe und was werden wir alles sehen, verstehen sich alle?

Mein Flug geht ab Münster um 11:15 Uhr, es ist eine Zwischenlandung auf Mallorca geplant und voraussichtliche Ankunft in Sevilla ist um 15:00 Uhr.
Nach etwas Verspätung und dem Umsteigen auf Mallorca, lande ich um 16:40 Uhr am Flughafen Sevilla.

Nachdem ich relativ schnell meinen Koffer am Gepäckband mitnehmen konnte, begebe ich mich auf den Weg zur Ankunftshalle, wo schon mein Fahrer mit einem Namensschild steht.
Als ich mich vorstelle, nimmt dieser ganz rasch meinen Koffer und wir laufen zum Taxi. Ich frage ihn etwas auf Englisch, doch leider versteht er mich nicht. Das macht nichts, er ist trotzdem sehr nett und mit Händen und Füßen können wir uns verständigen.

Die Fahrt von Sevilla nach Carmona dauert ca. 30 Minuten. Wir fahren ein ganzes Stück Autobahn und später durch die Altstadt von Carmona mit vielen kleinen engen Gassen. Der Fahrer kennt sich hier wohl aus, er fährt schnell die engen Kurven und rangiert mit Millimeterarbeit an LKWs vorbei, die genau im selben Moment auch durch diese enge Straße müssen wie wir.

Im Herzen der Altstadt kommen wir dann am ersten Hotel unserer Rundreise an. Das Hotel Alcazar de la Reina. Ein sehr geschmackvolles 4* Hotel. Es wurde alles im andalusischen Stil gebaut und mit rustikalen Möbeln ausgestattet. Es versprüht Charme. Es gibt zwei schöne Patios, der eine hat einen Pool und Liegen, der andere lädt zum Essen ein.Hotel Alcala de la Reina

Nachdem ich eingecheckt habe, bekomme ich von der netten Dame an der Rezeption (englisch) einen Zettel auf dem steht, dass meine Gruppe gerade zu einer Besichtigung unterwegs ist und wir uns um viertel nach acht an der Rezeption treffen. Jetzt ist es 18:30 Uhr, bleibt noch ein wenig Zeit, sich zu entspannen.

Um viertel vor acht mache ich mich fertig, gehe runter an die Rezeption und warte auf die anderen Teilnehmer. Ich bin etwas nervös, dann  kommt eine nette Frau auf mich zu und begrüßt mich. Diese Frau sieht sehr spanisch aus und ich denke, sie ist unsere Reiseleitung, aber nein sie ist eine Teilnehmerin und ist auf Anhieb sehr sympathisch.

Nach und nach kommt der Rest der Gruppe. Wir sind bunt gemischt, 6 Frauen und 2 Männer.Alcala de la Reina Lobby
Die Gruppe ist total super. Ich fühle mich sehr wohl und freue mich auf die nächsten Tage.

Als erstes hören wir einen Vortrag über Andalusien und im Anschluss einen Vortrag über Caminos de Pasion. Beide waren sehr aufschlussreich, wobei ich vieles über Andalusien schon wusste, aber es arbeitet ja nicht jeder, der die Reise macht in einem Büro, das auf Andalusien spezialisiert ist.

Nach den Vorträgen machen wir uns auf zum Abendessen. Wir gehen durch die schöne Altstadt von Carmona in ein kleines uriges Restaurant mit dem Namen El Zahori. Dieses Restaurant ist sehr empfehlenswert, wenn Sie mal in Carmona sind. Hier gibt es typisches Andalusisches Essen.
Der erste Gang sind marinierte Artischocken, danach gibt es Blattspinat mit Kichererbsen, dann  eine Art Fleischkroketten und als Hauptgang bekomme ich Schweinefilet mit einer Schinken-Sahnesauce, Kartoffeln und Gemüse. Das Dessert besteht aus einer großen Portion Eis, Sahne, bunte Streusel und drei verschiedenen Kuchenarten. Seeeehhrrr süß! Carmona Altstadt 4

Nachdem wir dann alle satt sind, schlendern wir noch gemütlich durch die Altstadt zurück zu unserem Hotel. Die Altstadt ist sehr klassisch und hat viele schön bewachsene Balkone.

Im Hotel angekommen zieht es alle auf Ihr Zimmer, es ist bereits 01:00 Uhr und am nächsten Morgen heißt es früh aufstehen, Koffer zusammenpacken und weiter geht’s auf unserer Reise durch Andalusien.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.