Eine wunderschöne Nordspanien-Rundreise

Eine wunderschöne Nordspanien-Rundreise

Sehr geehrte Frau Ehlers, sehr geehrter Herr Ehlers,

recht herzlichen Dank für die tollen brauchbaren Reiseunterlagen und die „Willkommens-Karte“. Gerne geben wir eine Rückmeldung von unserer wunderschönen Nordspanien Rundreise.

Da wir mit dem eigenen Auto von Frankfurt losgefahren sind, haben wir nach 900 KM das erste Mal übernachtet. Danach waren wir für zwei Tage in unserem früheren Urlaubsziel Ondres ( Nähe Bayonne ). Am 08.06. sind wir zeitig aufgebrochen. Da wir San Sebastian schon kannten, haben wir dies ausgelassen und sind über die Küstenstrasse mit Zwischenstopp in Guernika ( Eiche der Basken, Parlament und Antikriegsbild von Picaso ) nach Bilbao gefahren. Die Lage des Hotels war super. Mit der Metro eine oder zwei Stationen waren wir in der Altstadt bzw. Stadt.

Nach Bilbao erfolgte die Weiterfahrt über Victoria-Gasteiz nach Pamplona. Zwischenstopp haben wir in Salvatierra/Agurain gemacht (alte mittelalterliche Stadt mit ausgegrabener KIrche St. Martin). Hotel in Pamplona liegt auch günstig. Von Pamplona über die Puente de Reine, Estrella nach Burgos. Dieses Hotel war für uns das Beste. Verbesserungsvorschlag : zwei Nächte in Burgos.

Nach Leon sind wir zum Teil Landstraße als auch Autovia gefahren. In Leon mussten wir das Hotel suchen, da die Anschrift nicht im Navi ist. Korrekte Anschrift : Calle San Antonio 66-68 – unbedingter Hinweis : UNIKLINIK Leon.

Das Hotel liegt oberhalb der Stadt. Doch mit den Busverbindungen kein Problem in die Altstadt zu kommen. Am zweiten Tag sind wir Ihrem Rat gefolgt und in die Picos gefahren. Wir hatten traumhaftes Wetter mit Sonnenschein. Erst waren wir in der Ortschaft Posada de Valderon und sind dann in das 80km entfernte Ort Funte De gefahren. Auch waren wir mit der Seilbahn und einem kleinen Spaziergang auf dem Gipfel. Insgesamt sind wir an diesem Tag 350 KM gefahren. Hinweis: Abfahrt von Leon 7.30 h, damit für beide Orte und für unterwegs noch genügend Zeit bleibt.

Von Leon sind wir dann über A Coruna nach Santiago de Compostela via Landstr. gefahren. Die Unterkunft in Santiago war genauso wie in Burgos Spitzenklasse. Nach den drei Tagen ( leider nur Regen ) sind wir über San Andres, die Praiha dos Catedrais nach Oviedo gefahren. Hotel auch gut gelegen. Nach Oviedo sind wir über den Cabo de Penas, Tazones, Ribadesella, San Vincente de Barquerra nach Santander gefahren. Hotel liegt auch optimal. Von Santander erfolgte die Weiterfahrt über Caba de Ajo, Santonia, Laredo, Badebucht bei Islares, Castro Urdiales zum Endpunkt Bilbao.

Es war eine wunderschöne Reise. Wir haben viel gesehen – nicht nur Bauwerke sondern auch Landschaften. Essen und Trinken einfach grandios. Die vielen Tapa-Bars und Fischlokale sind einfach wunderbar. Auch der asturische Apfelwein schmeckt lecker. Auch sehr viel nette Leute getroffen. Da ich ein wenig Kastillano spreche, hatten wir schon gewonnen. Auch mit „Englisch“ kommt man in den Städten weiter.

Wir hätten noch viel mehr zu erzählen – unser Reistagebuch ist voll.

Ich denke aber, dass es für Ihr Unternehmen wichtig ist, wie die Hotels und die Route mit sehr gutem Material angekommen sind.

Wir waren sehr zufrieden.

Vielen Dank nochmals.

Mit freundlichem Gruss

Hans Rolf E. aus Frankfurt