Generalstreik Spanien

 Generalstreik ja oder nein? Egal, er ist auf jeden Fall klar im Gespräch und könnte den Urlaub in Andalusien und den Urlaub in Spanien doch schon etwas stören, auch wenn er nur einen Tag sein sollte.Bei dem Thema Generalstreik gibt es im Moment noch keine klare Meinung in Spanien. Unsere Freunde und Geschäftspartner sind unterschiedlicher Meinung. Einig sind sich aber alle, es darf der Urlaub in Spanien und Urlaub in Andalusien für die ausländischen Gäste nicht gestört werden. 

Die Einschätzungen sind, dass die Volksseele in ganz Spanien kocht. Bei über 20 Prozent Arbeitslosen ist ein großer Teil der spanischen Bevölkerung betroffen. Die, die Arbeit haben, bangen um ihre Arbeitsplätze. 

Arbeitslos in Spanien sieht deutlich anders aus als in Deutschland und wird auch in Spanien in der verschiedenen Regionen unterschiedlich gehandhabt. Wenn man keine familiären Verpflichtungen hat, beträgt die Anspruchsdauer auf Arbeitslosengeld 6 Monate, wenn man 6 Monate Sozialabgaben geleistet hat. Es gibt eine Staffel, die aber nach einem Jahr Arbeitslosigkeit vorsieht, dass der Arbeitslose alle ihm angebotenen Arbeiten annimmt. Ausreden gibt es in Spanien nicht. Wer das nicht annimmt bekommt, wenn überhaupt eine absoluten Minimalsatz oder wenn Familie da ist, muss die den Arbeitslosen mit ernähren. 

Generalstreik Spanien 29.09.2010
Generalstreik Spanien
Generalstreik Spanien 29.09.2010
Generalstreik Spanien

Nun, warum den Generalstreik? Wollen die Spanier Hartz IV oder wollen sie eine Verbesserung der Gesamtsituation im Land? Die Spanier mit denen ich gesprochen habe, sind der Meinung, dass das Volk mit der Gesamtsituation in Spanien und mit den Politikern nicht zufrieden sind. 

Das Thema ist mir in Deutschland durchaus bekannt. Die Situation in Deutschland und die allgemeine Meinung zu vielen Politikern ist auch nicht grad die Beste. Wobei es auch rühmliche Ausnahmen gibt. Machen wir aber deswegen einen Generalstreik? Nein, warum auch, uns allen geht es doch recht gut, dank …

Unser Land hat zwar 1,6 Billionen Euro Schulden, aber wen stört das denn? 

Ich bin nun auch schon deutlich über 30 und habe mich und Andere gefragt, haben wir in Deutschland schon mal einen Generalstreik erlebt? Abgesehen von der längst überfälligen Aktion in der ehemaligen DDR. „Wir sind das Volk usw.“, kann sich keine an einer Generalstreik erinnern. Dank der finanziellen Möglichkeiten unserer Politiker ist das Problem dort nun auch gelöst und alles ist wieder ruhig und zufrieden.  Bevor ich nun weiter versuche die Situation der deutschen Arbeiterseele zu analysieren, kehr ich wieder nach Spanien zurück 

Kommt der Generalstreik, wann wissen wir das genau und ist es erste Generalstreik in der Regierungszeit von Zapatero? Nach Aussage meiner Amigos in Spanien / Andalusien, entscheidet es sich Anfang September in Asturien bei Versammlung der Bergarbeiter. 

Die Bergarbeiter im Norden Spaniens sind eine resolute, durchsetzungsstarke Gruppe, die konkret ihre Meinung kund tut. Zapatero, der derzeitige Regierungschef hat gesagt, er traut sich zu dieser Veranstaltung der Bergmänner. 

Wie hängt das nun mit den Generalstreik zusammen? Die Gewerkschaften, die seit Ende der Franko-Diktatur das Land im Würgegriff haben, wollen diesen Generalstreik eigentlich nicht. Zum einen wollen sie ihre Verhandlungen, die sie derzeit mit der Regierung über die längst überfällige Arbeitsmarktreform führen nicht gefährden. Des weiteren können sie sich bei regionalen Streiks wesentlich besser in Szene setzen und ihre Macht beweisen. 

Nun haben die Gewerkschaften aber das Problem, dass arbeitende Volk will den Generalstreik am wenigsten Ansatzweise der Regierung ihren Unmut deutlich zu machen. Nach Insider-Einschätzungen werden die Gewerkschaften den Termin von Zapatero bei den Bergmännern abwarten. 

Wenn die Bergarbeiter im Norden Spaniens Zapatero nicht verbal würgen, machen die Gewerkschaften wahrscheinlich keinen Generalstreik. Sollten die Bergmänner Zapatero aber „zerreißen“, werden die Gewerkschaften den Generalstreik machen müssen! 

Was bedeutet das nun für uns als Reiseveranstalter für Spanien und Andalusien? Wir werden erst einmal abwarten und die Rahmenbedingungen sondieren. Mit allen unseren Hotels haben wir über das Thema bereits im Juli gesprochen. Alle Direktoren haben uns persönlich garantiert, dass alle unsere Gäste versorgt werden. 

An Air Berlin haben wir eine Anfrage gesendet und das Flugblatt gefaxt. Leider hat sich die Air Berlin, durch die mittlerweile erreichte fast Monopolstellung, sich zu einem Konzern entwickelt, der es nicht mehr nötig hat, uns als kleinen Reiseveranstalter zu antworten. Herr Hunold und seine Mitarbeiter konzentrieren sich auf die Großen wie TUI, Thomas Cook, alltours und FTI. Wir mit unseren 5000 Kunden im Jahr sind für die Air Berlin leider nur noch Peanuts. 

Wir, Firma Schlosser-Reisen, werden diese ganze Situation im Focus behalten und zum Wohle unserer Kunden bereits im Vorfeld entsprechende, organisatorische Maßnahmen ergreifen. 

Einer unser Hotelmanager in Andalusien sagte, für Zapatero ist so ein Generalstreik eine Pflichtveranstaltung. Alle seine Vorgänger hatten auch einen Generalstreik. Auf meine Frage, ob so eine Generalstreik dem Volk was genutzt hat, war die Antwort: „Nein, aber das Volk hat wenigstens den Unmut deutlich gemacht“.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.