Guardia Civil beginnt mit Ermittlungen gegen B.

Soeben habe ich erfahren, dass die Guardia Civil heute Vormittag bei dem Ladengeschäft der spanischen Firma Schlosser Reisen S.A. vorgefahren ist. Sie befragen die Geschäftsnachbarn und den Inhaber des Ladengeschäfts nach B. seiner Privatadresse und was B. für ein Auto fährt.

Es scheint so, als hätten die vielen Anzeigen der letzten Woche doch was bewirkt.

Ich werde mir gleich das Ladengeschäft selber ansehen und mal sehen, ob ich Neuigkeiten erfahren kann.

Soeben habe ich mir den Ort der Geschehnisse angesehen. Das Laden ist leer, bis auf die Müllberge. Die Schreibtische, die Computer und Bildschirme, sowie der große Kopierer und alles sonstiges Zubehör sind ausgeräumt worden. Alles ,was man benötigt, wenn man irgendwo ein neues Reisebüro eröffnen will. Auch die professionellen Werbehalterungen an der Schaufensterscheibe sind ab.

Bilder folgen später

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.