Island – Aschewolke – Vulkan Grimsvötn

Im April 2010 ist der Vulkan Eyjafjallajökull auf Island ausgebrochen und hat für viel Verwirrung gesorgt. Nun, im Mai 2011 meldet sich der Vulkan Grimsvötn auf Island.

Der Deutsche Wetterdienst teilt mit, dass heute früh zwei Millimeter Aschepartikel pro Kubikmeter Luft gemessen wurden. Der Prognose zufolge nimmt die Konzentration von Aschepartikeln nach dem Ausbruch des isländischen Vulkans Grimsvötn langsam zu.

Wenn die Aschewolke sich weiter so entwickelt, könnte es zur Sperrung des Luftraumes bis zu einer Höhe von 6000 Metern kommen. Eine Endscheidung darüber trifft das Bundesverkehrsministerium. Durch die Aschewolke des Vulkans Grimsvötn wurden bislang mehr als 600 Flüge in ganz Europa gestrichen.

Wie bereits im letzten Jahr werden wir auch bei diesem neuen Vulkanausbruch für alle Gäste hilfreich zur Verfügung stehen. Gäste, die bedingt durch die Launen der Natur in Form des Vulkanausbruches nicht von Malaga abfliegen können, werden in ihrem Hotel bleiben können.

Bei Gästen, die verspätet anreisen, werden wir den Transfer entsprechend umplanen. Für eventuelle Wartezeiten bitten wir schon jetzt für Ihr Verständnis.

Die Gäste in Spanien wenden sich bitte an unser dortiges Büro in Torrox-Costa oder an unsere Reiseleitungen. Gäste die noch hier in Deutschland sind wenden sich an unser Büro in Jever.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.