Marbella Inside – Marbella wie es nur wenige kennen.

Was fällt Ihnen ein, wenn Sie Marbella hören?  Genau: Yachten, viel Geld, Prunk und Luxus.

Aber das ist nicht NUR Marbella. Ich möchte Ihnen heute das andere Marbella vorstellen, denn ich hatte das Glück dieses erleben zu dürfen. Auf meiner Info-Reise nach Andalusien stand für den 18.05.2011 Marbella auf dem Besichtigungsplan. Auch ich habe mich eingestellt auf Luxus und große Autos. Nach meiner Ankunft in Marbella wurde mir schnell klar: Natürlich hat Marbella einen gewissen Charme, der Luxus ausdrückt, was aber meiner Meinung nach auch an seinem Namen liegt. Doch Marbella hat noch so viel mehr zu bieten als nur Luxus und das große Geld.

Marbella hat eine traumhaft schöne Altstadt, die mich total verzaubert hat. Hier werden Sie auf keinen Ferrari treffen oder nur in Nobelboutiquen shoppen. Die Altstadt hat wunderschöne kleine Läden und Restaurants, die nicht landestypischer hätten ausgestattet werden können. Die Wände der Häuser sind mit farbenprächtigen Blumen bewachsen und hier und da erhascht man einen Blick auf einen der Patios die spanischen Innenhöfe, die mit viel Liebe gepflegt werden. Was mir aber am Besten gefallen hat, sind die kleinen Hotels, eingereiht in den ganz normalen Häusern der Altstadt. Sie schlendern ganzMarbella Brunnen gemütlich durch die Gassen und auf einmal steht dort ein Hotel. Nicht wie Sie jetzt vielleicht denken, 6 Stockwerke, riesige Poolanlage und große Empfangshalle.

Nein, von außen sind sie nicht sofort zu erkennen. Sie sehen aus wie eines dieser typischen Altstadthäuser. An der Häuserwand befindet sich dann meistens ein Schild, auf dem dann steht, dass es sich bei diesem Gebäude um ein Hotel handelt. Von einem dieser schönen Hotels möchte ich Ihnen heute erzählen. Dieses Hotel hat mir so gut gefallen, dass ich Ihnen dieses Schmuckstück nicht vorenthalten möchte.

Das Hotel trägt den zauberhaften Namen „Villa Marbella“.

Wir stehen vor einer massiven HolztürMarbella Blumen und drücken einmal fest die Klingel. Kurze Zeit später ertönt ein Summen und ein freundliches „Come in, you are welcome!“. Wir machen einen Schritt über die Schwelle und stehen schon fast direkt vor der Rezeption. Ein kräftiger Mann, Mitte oder Ende 30 steht freudestrahlend vor uns und bittet uns auf perfektem Englisch, doch etwas näher zu kommen. Gern kommen wir seiner Bitte nach. Auf unseren Hinweis, dass wir einen Termin hätten um sein Hotel anzusehen, weitet sich sein Lächeln noch mehr und er bittet uns schon mal die Treppe zur Dachterrasse hoch zu gehen, er komme gleich nach.

Wir gehen eine Treppe aus massivem dunklem Holz empor und kommen auf eine wunderschöne Dachterrasse mit Blick über die Altstadt von Marbella.Marbella Terrasse Die Terrasse ist im asiatischen Stil dekoriert mit vielen Buddhas, aber auch viel Holz und Leinen. Hier kann man sich nur Wohlfühlen. Wie wir später bemerken, zieht sich dieser Stil durch das komplette Hotel. Kurze Zeit später erscheint der Rezeptionist, der auch Eigentümer des Hotels ist wieder mit einem freundlichen Lächeln auf den Lippen und erklärt uns, dass eines seiner insgesamt 8 Zimmer gerade frei geworden ist und gereinigt wird. Danach können wir es uns ansehen. Als wir das besagte Zimmer betreten, bekommen wir das Gefühl, wir betreten soeben eine andere Welt.

So ein schönes Zimmer, mit so viel Geschmack, Flair und hochwertiger Ausstattung habe ich bis dahin noch nie gesehen! Das Badezimmer strotz mit mindestens genauso hochwertiger Ausstattung wie der dazugehörige Schlafraum.Marbella Villa Marbella

In dem Haus mit der Rezeption befinden sich insgesamt 4 dieser wunderschönen Zimmer, jedes mit einem anderen Motto, z.B. Singapur oder Bali. Auf der anderen Seite der Fußgängerzone, genau gegenüber befindet sich an einer dunklen Holztür ein Schild mit der Beschriftung „The 9°“. Dies ist der Zugang zu den anderen 4 Zimmern, wovon 2 Zimmer als Familienzimmer umfunktioniert werden können. Vielleicht hegen Sie jetzt den Gedanken, dieses charmante Hotel auch mal zu besuchen, aber machen sich Gedanken, wie es mit dem Parken in der Altstadt funktionieren soll. Auch dafür haben sich die Besitzer des Hotels etwas einfallen lassen.

Ca. 5 Gehminuten vom Hotel gibt es einen Parkplatz, wo Sie zu gesonderten Tarifen parken können. Wenn Sie dort angekommen sind, genügt ein Anruf und Sie werden mit Gepäck vom Parkplatz abgeholt und zum Hotel begleitet.Marbella Altstadt

Ich bin ganz vernarrt in dieses Hotel und bin mir sicher, dass ich dort bestimmt auch mal Urlaub machen werde, um Marbella richtig kennen zu lernen. Es gibt noch weitere sehr charmante kleine Hotels in Marbella mit viel Flair, aber von denen erzähle ich Ihnen vielleicht ein anderes Mal.

Achja, jeden 1. Samstag im Monat ist in Marbella die Sienta Marbella. An diesem Tag lassen sich alle Geschäfte und Restaurants etwas Besonderes einfallen, wie z.B. Aktionen, Gewinnspiele, Preisnachlässe oder besondere Mottos, damit man das ECHTE Marbella kennen lernen kann! Marbella ist gerade auch für die Sehenswert, die nicht NUR Luxus um sich haben möchten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.