Mietwagenrundreise Andalusien lang ersehnter Wusch

Mietwagenrundreise Andalusien lang ersehnter Wusch

Mietwagenrundreise Andalusien 25. September bis 2. Oktober 2012

Sherry, Wein & Oliven

Unsere Orte der Hotelübernachtungen:
• 1 X Pizarra (ruhiges Landhotel, ideal für die Ankunft, Essen in Malaga)<br>
• 1 X Granada (schönes Touristenhotel, in die Innenstadt zum Essen)<br>
• 1 X Zuheros (abgelegens Hotel, eher spät anreisen, gutes Restaurant)<br>
• 2 X Sevilla (Superlage, perfekt für Stadthotel, Shopping)<br>
• 1 X Jerez (schönes Stadthotel, Ausflug nach Cadiz!)<br>
• 1 X Ronda (4*Landhotel ausserhalb Ronda, einmaliger Anfahrtsweg!)

Mit dieser Reise ging für uns (beide 50) ein lang ersehnter Wusch in Erfüllung. Unter anderem auch, da die Urgrosseltern meiner Frau ursprünglich aus Andalusien stammen. Da wir beide beruflich sehr engagiert sind, war es Voraussetzung, dass wir das Datum frei wählen konnten. Das Erlebte und Gesehene überragte all unsere Vorstellungen. Die Organisation Ihrerseits, mit dem detaillierten und individuellen Informationsbuch, der Mischung von Land- und Stadthotels, aber auch die 3 gebuchten Ausflüge (Olivenpresse, Radtour in Sevilla und Bodega in Jerez) war ausgezeichnet. Ihr Tipp nur mit einem Navigerät zu fahren, erwies sich als sehr hilfreich, zusammen mit den Beschreibungen aus Ihrem Buch haben wir alles, meist auf Anhieb gefunden. In den Städten ist einiges Geschick gefragt, da immer sehr viel Hektik im Strassenverkehr ist. Obwohl es an 2 Tagen geregnet hat, haben wir alles Geplante gesehen. Einzig der Abstecher in die Sierra Nevada (wir sind begeisterte Skifahrer) haben wir ausgelassen, es war ein Regentag und alles total mit Nebel verhangen. Von Jerez aus haben wir einen kurzen Abstecher ans Meer nach Cadiz gemacht, so konnten wir noch die Playa geniessen. Die Rückreise über Marbella und Torremolinos holte uns nach dem Schwelgen in Geschichte und Kultur schlagartig auf den Boden der Realität zurück.

Alles in allem ein wunderschöner, aktiver und sehr lohnenswerter Zwischenhalt im Alltag. Nicht zu vergessen der kulinarische Höhenflug während der ganzen Woche.

Der Reiseplan war so, dass alles Schlag auf Schlag folgte, was wir ja eigentlich auch wollten. Im Nachhinein hätte ein zweiter Tag in Granada und zwei Tage in Ronda das Programm etwas gemütlicher gemacht. Wer also genügend Zeit hat, dem empfehlen wir die 10-tägige Rundreise.

Mit freundliche Grüße

Thomas Sch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.