Mit Andalusien-Rundreise sehr zufrieden

Sehr geehrter Herr Ehlers,

insgesamt gesehen waren wir mit der Andalusien-Rundreise sehr zufrieden und würden sie weiter empfehlen.

Erfreut haben uns folgende Fakten:
* wir wurden sehr freundlich begrüßt durch die Vertreterin des TSC;
* es gab für uns ein umfangreiches Info-Paket von TSC (nochmals alle Stadtpläne!! + sehr exakte Fahrhinweise);
* wir erhielten ein Auto einer Kategorie höher;
* alle Hotels waren  4-Sterne-Hotels (wenn auch sicherlich von unterschiedlicher Qualität);
* die MitarbeiterInnen an den Rezeptionen waren fast überall sehr behilflich;
* alle Hotels lagen mehr oder weniger am Rande der Altstadt (in Jerez darin), so dass man relativ zügig zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten kam;
* im ersten und letzten Hotel in Torremolinos war auch das Abendessen (Büffet) inbegriffen + kostenfreier Parkplatz vor dem Haus.

Weniger positive Punkte:
* Auf der Hinreise schaffte es nur einer unsere beiden Koffer nach Malaga. den erhielten wir erst am  zweiten Abend. Die Mitarbeiterin am Flughafen war sehr freundlich und bemüht. (So wussten wir, dass  unser Koffer nach Ibiza geflogen war!)
* Die Fahrhinweise des TSC (insgesamt ein dicker Wälzer) erwiesen sich des öfteren als wenig hilfreich,
   da die angegebenen Straßennamen nicht so schnell zu finden waren. Es fehlte für uns eine gute und aktuelle Straßenkarte von Andalusien.
   Zudem gab es Änderungen wegen zahlreicher Straßenbaumaßnahmen im Lande sowie Sperrungen in den Städten wegen der Semana Santa.
* Im Hotel in Sevilla waren wir nicht in der Gästeliste. (haben dann aber doch ein Zimmer bekommen!).
* Die Parkgebühren in den hoteleigenen Tiefgaragen  beliefen sich auf 12 – 16 € / Nacht plus span. MWST
* In Sevilla mussten wir im öffentlichen Parkhaus das Auto abstellen (ca. 400m vom Hotel entfernt). Dank des Hinweises an der Rezeption kauften wir ein 4-Tage -Ticket zum Preis von 40 €. Ansonsten kostet es nämlich ca. 2,40 € /Stunde!!!!
* Der Erhalt der Eintrittskarte für die Alhambra war etwas seltsam organisiert. Zunächst erfuhren wir „schon“  24 Stunden vor dem Eintreffen in Granada, zu welcher Zeit unser Besuch geplant war. Wir wurden einer uns fremden Familie „zugeschlagen“; auf dem entsprechenden Schreiben war die Rede von einer Familie Ortner mit 5 Personen. Und es wurde uns deutlich mitgeteilt, dass nur bei Anwesenheit beider Familien am Schalter die Karten ausgegeben würden. Es hat dann aber recht gut geklappt; wir erhielten 5 Tickets ausgedruckt (die andere Familie hatte sich etwas verspätet); haben dann alle den Besuch sehr genossen.


Wir hoffen, dass Ihnen diese Infos reichen. Wenn Sie weitere Details zu dem einen oder anderen Punkt
erfahren möchten, melden Sie sich gerne.

Viele Grüße

Franz Josef und Roswitha L. aus Recke

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.