Nordspanien-Busrundreise Weingebiete

Nordspanien-Busrundreise Weingebiete

Ja wir sind wieder gut zurück, von der Bus-Rundreise Weingebiete Spaniens & Baskenland mit ein paar Hindernissen. Leider ist unser Hinflug ja erst abends um 21.30 in Madrid angekommen!! Aber die Abholung hat geklappt und sogar ein Abendessen im Restaurant habe ich organisieren können. Leider war das Kennenlernen da schon vorbei, aber die Truppe war sehr nett, wir hatten das Glück nur 16 Personen zu sein. So eine kleine Gruppe hat auch Vorzüge. U.A: einen kleinen Bus, der zwar in den ersten Tagen ein wenig bemeckert wurde, aber schnell stellten sich auch die Vorteile heraus, andere Streckenführung, Anfahrt direkt vor die Tür usw. Wir hatten einen sehr kompakten Herrn dabei, der konnte nur ganz vorne sitzen.

Es gab viel zu sehen, die Städtenamen und die Bilder muß ich schnell zusammenbringen, sonst wird es Schwierigkeiten geben. Unsere Reiseleiterin Alicia wusste zu allen Themen Antworten, war sehr kompetent und freundlich. Nur herzlich zu loben auch der Fahrer hat sich mit seinem nagelneuen polnischen Bus schnell angefreundet und kleinere Reparaturen direkt selbst erledigt. Der Bus ist von außen schwarz, bei Hitze sicher von Vorteil, aber wir zogen viele Blicke auf uns, da man ja nicht hereinschauen konnte, war ganz lustig. Bei schlechtem Wetter allerdings auch für uns der Blick als wäre es fast Nacht. Aber der anfängliche Regen lies zum Glück bald nach.

Was soll ich sagen, Madrid muss man einfach mal alleine machen, einige der kleineren Städte sind doch sehr ähnlich, aber aus pausentechnischer Hinsicht wohl nötig, gerade wenn der Bus keine Toilette hat. Toledo einfach toll. Pamplona, die Küste die Pilgerer, Bilbao!!  Obwohl, das Guggenheim ist von außen wirklich sehenswert, innen steht und fällt es mit dem gerade ausstellenden Künstler und ob man mit dem etwas anfangen kann.

Die Weinprobe in Laguardia war aufgrund der schönen Anlage ebenfalls sehenswert, leider verkaufte man den probierten Wein absolut nur im 3er-Pack, er war wirklich sehr lecker, aber wir haben dann verzichtet.

Die Hotels waren natürlich alle sehr groß, hätte ja auch ein Bus mit 45 Leuten sein können, leider, ich finde persönlich kleinere Anlagen persönlicher. Leider hat der Veranstalter irgendwie unsere deutschen Essgewohnheiten sehr pauschal abgehandelt. Da es immer Menü gab, ohne Wahlmöglichkeit, hatten wir wirklich jeden Abend Fleischportionen, es war, außer in dem letzten Hotel aber durchaus schmackhaft. Milchreis ist in spanischen Haushalten auch sehr beliebt, aber gleich 2-mal…. gut, dies ist sicher auch alles dem durch guten Preis geschuldet und wir haben mittags den Fisch durchaus genügend gefunden.

Alles in allem eine runde Sache.

Einige Bilder anbei mit den besten Grüßen aus einem jetzt auch verregneten Oberursel

Claudia C. und Jutta N.