Parador de Alarcon Morteruelo in Brickteig

Parador de Alarcon Morteruelo in Brickteig

Im Parador de Alarcon genießen Sie die Fleischpastete ‚Morteruelo‘ in Brickteig mit Pinienkernpüree und Pisto-Creme

Dieses etwas aufwendigere Gericht belohnt Sie aber mit seinem herrlichen Geschmack nach Feld und Wiesen. Genießen Sie jede einzelne Komponente dieses Mahles.

 

Zutaten:
• ½ – Feldhase
• ¼ – Huhn
• 1 – Rebhuhn
• 250g – Serrano-Schinken
• 250g – Schweineleber
• 250g – Schweinebauch
• 300g – Paniermehl
• 1 ½ dl – Natives Olivenöl
• 2 l – Wasser
• 2 EL – Milder Paprika
• 1 TL – Zimt
• 1 TL – Gemahlene Nelken
• 1 TL – Feldkümmel
• 1 TL – Pfeffer
• n. Bel. – Salz
• 2 – Torta del pastor (ungesäuerte Brotfladen)
Für die Pisto-Creme (Ratatouille-Creme)
• 200 g – Zwiebeln
• 1 – Knoblauchzehe
• 250 g – Auberginen
• 150 g – Roter Paprika
• 300 g – Tomaten
Für das Pinienkernpüree
• 500 g – Kartoffeln
• 25 g – Geröstete Pinienkerne

Vorbereitung:
Die verschiedenen Fleischsorten putzen, mit Wasser und Salz in einen Topf geben und 3 Stunden lang kochen. Danach Knochen entfernen, das Fleisch in ganz feine Stückchen zerkleinern und beiseite stellen. Nun den Pfeffer in etwas Öl anbraten und rasch ablöschen, damit er nicht anbrennt.

Den Kochsud und das Paniermehl hinzugeben und einige Minuten kochen lassen. Die fein zerkleinerten Fleischsorten hinzugeben und weitere 20 Minuten auf geringer Flamme köcheln lassen. Dabei ständig umrühren, damit die Masse nicht anhängt. Mit Salz abschmecken, Gewürze hinzugeben und aufkochen lassen. Vom Herd nehmen und einen Tag lang ruhen lassen.
Pisto-Creme

Für den Pisto den Knoblauch, die Zwiebel, die Auberginen, den roten Paprika – alles klein geschnitten – in einer Pfanne mit Öl andünsten. Zuletzt die geschälte und entkernte Tomate zugeben. Wenn der Pisto fertig ist, sehr fein pürieren und beiseite stellen.
Pinienkernpüree

Für das Pinienkernpüree die Kartoffeln abkochen und die gerösteten Pinienkerne hinzugeben. Mit etwas Olivenöl pürieren, würzen und beiseite stellen.

Zum Schluss die Fleischmasse in Brick- oder Philoteig einschlagen und auf hoher Flamme anbraten.

Die Pisto-Creme in einem Schnapsglas servieren. Die Fleischpastete in Brickteig auf eine Seite des Tellers, das Pinienpüree auf ungesäuerten Brotfladen auf die andere Seite geben.

Ihnen wünschen wir einen guten Appetit. Wenn Sie dieses Menü des Parador de Alarcon nachgekocht haben, würden wir uns über eine Rückmeldung sehr freuen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.