Reisebericht Mietwagenrundreise Andalusien – Carmen G. – Oktober 2012

Reisebericht Mietwagenrundreise Andalusien - Carmen G. - Oktober 2012

Hallo Frau Hagemann,

zurück von unserer 8-tägigen Andalusierundreise hier einige Zeilen:
Wir hatten uns ja relativ kurzfristig für diese Reise entschieden. Dennoch bekamen wir unsere Reiseunterlagen alle noch rechtzeitig vor der Reise übersandt. Toll fand ich, dass uns (wegen unserer Flugverbindung) angeboten wurde, die Reise in entgegengesetzter Richtung durchzuführen. Damit hatten wir zwar die Al Hambra in Granada gleich zu Beginn unseres Urlaubes auf dem Plan und nicht als krönenden Abschluss, das schmälerte jedoch keinsfalls unser Interesse, und wir wurden nicht enttäuscht.

Kompliment übrigens für die sehr gute Zusammenstellung der individuellen Reiseunterlagen mit den vielen hilfreichen Informationen und Tipps.

Die Übernahme des Mietwagens auf dem Flughafen in Malaga war problemlos und  sehr zügig. Ein Tipp an alle künftigen Urlauber: Von Schlosser-Reisen wurde uns der Abschluss einer Autoversicherung ohne Selbstbeteiligung empfohlen. Das sollte man machen. Vor Ort haben wir gesehen, warum. Wegen des Platzmangels  in den Städten parken die Spanier offenbar immer mit Berührung entweder der nebenstehnden Autos oder anderer Begrenzungen (Pfeiler) ein. So sehen die Autos dort auch aus.

Die Rundreise ist allerdings in 8 Tagen zu knapp bemessen. Wir mussten uns im Wesentlichen auf die großen Städte beschränken. Man sollte sich vor der Weiterreise von einer Hotelstadt zur nächsten wirklich überlegen, was man sich unterwegs anschauen will, wovon man auch noch etwas hat. Schon so erhielten wir massig Informationen, die wir sicher erst nach und nach verarbeiten und auf uns wirken lassen.

Die gebuchten Hotels waren alle Klasse. In allen war das Frühstücksbuffet überwältigend. Auch die Lage der Hotels war gut, von allen Hotels aus konnten wir die Zentren der Städte zu Fuß erreichen.
Wir haben auch die überwiegend (kostenpflichtigen) Parkplätze bzw. Tiefgaragen der Hotels genutzt, auch das empfehlen wir (wegen o.g. Ausführungen).
Nur eine kleine Kritik haben wir. Das Zimmer im Hotel in Granada war von der Größe her etwas klein für die von uns gebuchte Aufbettung.

Ansonsten können wir Andalusien nur weiterempfehlen. Wenn auch nicht gleich wieder, aber wir kommen noch mal.

P.S.: Ein Tipp noch für Besucher in Sevilla: Wir haben einen Flamenco-Abend in der Casa de la Guitarra (C./ Meson del Moro 12; www.casadelaguitarra.es), ist im Künstlerviertel,  erlebt. Die Bühne ist nicht größer als 3×3 Meter, Mitwirkende: 1 Gitarrist,         1 Sänger, 1 Flamecotänzerin. Was die 3 in der 1 1/4 Stunde gezeigt haben, war Klasse.

Freundlichst!
Carmen G.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.