Rückkehr aus Andalusien

Rückkehr aus Andalusien

Sehr geehrte Frau Hagemann,

vielen Dank für Ihren Willkommensgruß zu unserer Rückkehr aus Andalusien. Seit der erlebnisreichen Reise sind schon wieder zwei Wochen vergangen, die gleich mit Arbeitspflichten vollgepackt waren. Einen Reisebericht für Ihre Website zu schreiben, hatte ich mir zwar vorgenommen, habe es aber noch nicht geschafft. Deshalb bringe ich erst einmal den Fragebogen auf den Weg zu Ihnen – und drei Anmerkungen zu der Andalusien-Rundreise:

  1. Zum Besuch der Alhambra: Dass Sie für uns die Eintrittskarten für die Alhambra besorgt haben, ist uns ein besonderes Dankeschön wert. Sie sollten aber zukünftigen Reisenden die Empfehlung geben, diese bereits am Vortag der Besichtigung abzuholen. Wir hatten es so gemacht. Bei einer Startzeit um 9 Uhr am Nasriden-Palast wäre es nicht möglich gewesen, die Karten unmittelbar davor zu erhalten. Denn auch hier steht morgens eine Schlange der Vertreter von Reiseveranstaltern.
  2. Das Angebot für die 15tägige Mietwagenrundreise auf Ihrer Website ist in diesem Umfange nicht zu schaffen. Die Etappen sind z. T. mit sehenswerten Zielen zu voll gepackt, und zwischen Km-Angaben auf Website und Ihren detaillierten Reisebeschreibungen gibt es gravierende Abweichungen (z. B. Tag 3). Sie sollten das überprüfen und bezüglich der sehenswerten Orte an der Strecke mehr den Angebotscharakter betonen.
  3. Die Fahrt nach den übergebenen Routenbeschreibungen ist kaum möglich. Wenn ein Navigationssystem nicht zur Verfügung steht, so sollte empfohlen werden, sich eine gute Straßenkarte (mindestens Maßstab 1:300 000) zu beschaffen. Dann sind z. B. Angaben der Nummern der Autobahnausfahrten, wichtige örtliche Hinweise wie „Avenida de Andalucia“ in Malaga oder „Mendez Nunnez“ in Granada und „die letzte Meile“ detailliert beschrieben nützlich. Meistens hatten Sie einen Stadtplan des Stadtzentrums mit den Reiseunterlagen, so dass man sich den Weg zum Hotel eintragen konnte.

Soweit die kritischen Anmerkungen, damit Sie noch besser werden können.

Mit freundlichen Grüßen

Klaus M. aus Radeburg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.