Rundreise durch Andalusien mit Kennerblick

Rundreise durch Andalusien mit Kennerblick

Sehr geehrte Frau Ehlers,

gerne geben wir Ihnen eine Rückmaildung über die 10-tägige Rundreise mit dem Auto durch Andalusien.
Zunächst aber Ihnen und Ihren Mitarbeitenden ein ganz, ganz herzliches Danke für die hervorragende Organisation von Tour und Etappen, der Auswahl von Hotels und der vielen liebevollen Details mit Kennerblick.
„Ronda“ war der Auftakt mit Maß. Die Unterkunft an dem privilegierten Standort neben der Neuen Brücke – das Zimmer mit einmaligem Ausblick über den Tajo und einem Felsspalt von 120 Meter Tiefe.
Weiteres Highlight: zwei Tage im kleinen Hotel „Los Seises“ in Sevilla, im Herzen der Historischen Altstadt. Beim Aufwachen der traumhafte Blick aus dem Fenster: Kathedrale und Giralda zum Anfassen – das vergessen wir nie!

Absoluter Höhepunkt: zwei Nächte mitten in der Alhambra, umgeben von Gärten und Brunnen, der Parador im ehemaligen Kloster. Wunderbarer Ausgangspunkt für die Erkundung von Nasridenpalast, Generalife und der gesamten Anlage. Kein Wunder, dass Michelle Obama oder Shimon Peres bereits hier Station machten. Bei all dem Gesehenen und Erlebten waren drei Tage Costa del Sol hilfreich – Pool und Garten des (in die Jahre gekommenen) Parador in Nerja lenken zum Glück von der verschandelten / zubetonierte Sonnenküste ab.

Andalusien ist anders – und die von Ihnen organisierte Tour etwas ganz Besonderes!
Ein feiner Service waren die vorab zugesandten Stadtpläne zur Orientierung. Hilfreich wären Anfahrtsbeschreibungen zu den Hotels und Hinweise auf (nicht überteuerte) Parkmöglichkeiten.
Einziger Wermutstropfen: ein liegengebliebener Mietwagen (gelockerte Batteriekabel – mangelnde Wartung!). Solange dies nicht in Europas einziger Wüste erfolgt, lässt sich’s verschmerzen.
„Gerne wieder mit Schlosser“ – so unser Fazit. Und nochmals: vielen Dank für alle Liebesmüh.
Schön wäre es, wenn Sie uns ein Angebot über eine vergleichbare Mietwagen-Rundreise durchs Baskenland zukommen lassen.

Freundliche Grüße nach Jever sendet Ihnen
Thomas M.