Warning: Use of undefined constant ‘WP_MEMORY_LIMIT’ - assumed '‘WP_MEMORY_LIMIT’' (this will throw an Error in a future version of PHP) in /homepages/3/d104873876/htdocs/BLOG/wp-config.php on line 36

Warning: Use of undefined constant ‘40M’ - assumed '‘40M’' (this will throw an Error in a future version of PHP) in /homepages/3/d104873876/htdocs/BLOG/wp-config.php on line 36

Warning: Use of undefined constant ‘ENABLE_CACHE’ - assumed '‘ENABLE_CACHE’' (this will throw an Error in a future version of PHP) in /homepages/3/d104873876/htdocs/BLOG/wp-config.php on line 37

Warning: Use of undefined constant ‘CACHE_EXPIRATION_TIME’ - assumed '‘CACHE_EXPIRATION_TIME’' (this will throw an Error in a future version of PHP) in /homepages/3/d104873876/htdocs/BLOG/wp-config.php on line 38
Silvester auf der Insel Borkum – Spanien ~ Blog
Warning: Use of undefined constant user_level - assumed 'user_level' (this will throw an Error in a future version of PHP) in /homepages/3/d104873876/htdocs/BLOG/wp-content/plugins/ultimate-google-analytics/ultimate_ga.php on line 524

Silvester auf der Insel Borkum


Warning: Use of undefined constant user_level - assumed 'user_level' (this will throw an Error in a future version of PHP) in /homepages/3/d104873876/htdocs/BLOG/wp-content/plugins/ultimate-google-analytics/ultimate_ga.php on line 524

Schon sehr oft habe ich gehört wie schön es zu Silvester auf der Insel ist. Leider habe ich es noch nie geschafft, zu Silvester auch dort zu sein, obwohl es von Jever nur ein „Katzensprung“ ist.

Letztes Jahr habe ich dann aber Borkum gebucht. Da es mit der Fähre doch ganz schön lange dauert, habe ich mich für einen Flug entschieden. Dieser dauert in der Regel ca. 10-15 Minuten.

Am Donnerstag den 29. Dezember ging es los. Der Wetterbericht sagte starke Windböen voraus. In Jever fand ich das noch gar nicht so schlimm, aber auf dem Flughafen in Emden wehte mir schon ein ganz starker Wind ins Gesicht. Die Mäste mit den Fahnen überschlugen sich fast und ich muss gestehen, mir war ganz schön mulmig zumute. Ich sagte zu meinem Mann, dass ich doch lieber mit der Fähre fahren möchte. Dieser lachte nur und meinte, ob ich wirklich bei starkem Wellengang ganze 2 Stunden durchgeschüttelt werden möchte.

Gut überredet, daran hatte ich natürlich nicht gedacht. Um kurz nach 11.00 h ging es los. Ich habe mir immer wieder gesagt, es dauert ja nur 15 Minuten. Aber ehrlich, wenn man „Angst“ hat, können15 Minuten ganz schön lange werden. Aber es ging gut, unser Pilot hatte alles gut im Griff.

Auf der Insel wehte eine steife Brise, es war bedeckt, aber ich fand es toll. Mit dem Taxi ging es zu unserem Hotel Miramar, wo wir herzlich begrüßt wurden. Aber alle waren auch erstaunt, dass wir da waren. Sie hatten nämlich die Information, dass heute keine Flüge mehr auf die Insel durchgeführt werden, wegen des Sturms. Also hatten wir wirklich Glück gehabt, mit dem letzten Flieger angekommen zu sein.

Unser Zimmer ist sehr groß und hat direkten Meerblick. Es ist schon ganz schön überwältigend dem tobenden Meer zuzusehen. Am Horizont sah ich ein Schiff gegen die Wellen ankämpfen und ich war froh schön im Warmen zu sitzen.

Am Nachmittag machten wir einen kleinen Spaziergang durch den Ort, mit einer Pause in einer ganz gemütlichen Teestube. Es gab hier unzählige Teesorten und selbstgebackenen Kuchen. Es schmeckte alles himmlisch.

Danach ging es zurück ins Hotel wo wir den Wellness Bereich benutzten. Das Hotel hatte nämlich ein großes Schwimmbad mit Meerwasser. Es war sehr angenehm hier zu schwimmen.

Am Abend, bei einem köstlichen Menü, einem Gläschen Rotwein und netter Tischnachbarschaft, liessen wir den Abend ausklingen.

Am Freitag und Samstag war das Wetter zwar stürmisch, aber ab und zu kam auch mal ein Sonnenstrahl heraus. Den nutzten wir am Samstag und machten eine ganz tolle Fahrt mit der Pferdekutsche. Anschließend kehrten wir wieder in Omas Teestube ein.

Der Silvesterabend mit Gala-Menü war sehr schön und auch die Feier danach im Clubraum hat uns sehr gut gefallen. War fast so gemütlich wie zu Hause, mit flackerndem Licht aus dem offenen Kamin und einem sehr guten Rotwein. Das Feuerwerk an der Promenade um 24.00 Uhr war fantastisch. Jeder lachte und wünschte dem anderen ein gesundes neues Jahr.

Am nächsten Tag machten wir morgens einen wunderschönen und ausgiebigen Spaziergang. Dabei sahen wir auch viele Robben auf ihren Sandbänken liegen. Am Nachmittag besuchten wir das Neujahrsschwimmen von ganz viel mutigen Menschen. Ich selbst habe das noch nie gesehen und war beeindruckt, was sich einige für originelle Kostüme ausgedacht hatten.

Abends besuchten wir das Neujahrskonzert in der Inselkirche mit einem Kosaken Chor aus Sankt Petersburg. War wirklich ein Erlebnis.

Montags ging es wieder mit dem Flieger zurück. Diesmal ohne Sturm und Sonnenschein. Mein Fazit aus meinem Silvesterurlaub lautet: alles was ich gehört habe, wie toll es auf der Insel ist, stimmt.


Warning: Use of undefined constant user_level - assumed 'user_level' (this will throw an Error in a future version of PHP) in /homepages/3/d104873876/htdocs/BLOG/wp-content/plugins/ultimate-google-analytics/ultimate_ga.php on line 524

Warning: Use of undefined constant user_level - assumed 'user_level' (this will throw an Error in a future version of PHP) in /homepages/3/d104873876/htdocs/BLOG/wp-content/plugins/ultimate-google-analytics/ultimate_ga.php on line 524