Spanien ist nicht gleich Spanien

Neulich kam eine Kundin zu uns ins Büro und wollte gerne im Mai in die Sonne. Auf die Frage, welches Reiseziel sie sich denn vorstelle, entgegnete sie: “Madeira, Italien oder Malta. Auf keinen Fall Spanien, da wären sie ja schon so oft gewesen.“
Wir machten uns also auf die Suche nach einem schönen sauberen Hotel mit strandnähe und einem interessanten Ort um auch mal Abwechslung zu haben. Der Ort sollte auch guter Ausgangspunkt für Ausflüge mit dem Mietwagen sein.
Nach ein paar Minuten hatte ich die ersten Ergebnisse für Madeira.
Die Hotels, die in die Preisvorstellung der Kundin passten, waren leider vom Umfeld her nicht das Ideale. Auch für Zypern, Italien und Malta konnten wir nicht das finden, was die Bedürfnisse der Kundin und deren Lebenspartner erfüllten.

Da die Wünsche der Kundin sich mit den Angeboten der Costa del Sol super ergänzen würden, schlug ich ihr Andalusien vor. Obwohl sie am Anfang betonte, nicht nach Spanien zu wollen, war ich mir sicher, dass es genau das Richtige für sie wäre. Ich berechnete ihr ein Angebot für das Hotel RIU Monica in Nerja, welches auch gerne von unseren Rundreise-Kunden als Verlängerungshotel gewählt wird. 

Es liegt am Ortsrand von Nerja und in das spanische Leben sind es nur ein paar Schritte. Direkt vor dem Hotel führt die Strandpromenade entlang und die Gäste können nahe am Meer spazieren gehen. Mit dem Mietwagen können Städte wie Sevilla, Cordoba oder Granada einfach erreicht werden.

Die Kundin war sofort von dem Angebot begeistert, da sie auch unbedingt etwas Kultur im Urlaub wollte. Für Granada habe ich ihr unsere Tagesfahrt ans Herz gelegt, da hier eine deutschsprachige Reiseleitung mit dabei ist und die Alhambra mit Führung besucht werden kann.

Da nichts ohne die Zustimmung des Partners geht, habe ich das Angebot für sie reserviert. So konnte sie abends Zuhause davon berichten und alles in Ruhe besprechen. Am nächsten Tag kam sie gleich morgens vorbei um mir zu sagen, dass sie sehr gerne an die Costa del Sol fahren möchten und wie sehr sie sich darauf schon freue.
Im Anschluss erzählte sie mir, dass sie eigentlich nicht nach Spanien wollten, weil sie schon so oft auf Mallorca waren. Daraufhin konnte ich ihr nur sagen, dass Spanien nicht gleich Spanien ist und das Land sehr viele Facetten aufweist.

Andalusien ist ein weiterer interessanter Teil Spaniens, der es Wert ist, entdeckt zu werden. Sie sagte mir, dass sie sich auf unserer Internetseite über die Provinzen und Orte informiert haben und sehr neugierig auf Andalusien wurden und deshalb (und wegen der vielen Sonnenstunden) auch beschlossen haben, ihren Jahresurlaub dort zu verbringen.

Ich freue mich, dass sich die Kundin von Andalusien inspirieren lassen hat, denn das Land hat sehr viel für jeden Geschmack und Anspruch zu bieten. Ganz gespannt bin ich darauf, von welchen erinnerungswürdigen Erlebnissen sie mir nach dem Urlaub berichten wird. 

Und sollte Andalusien die Kunden so verzaubern, dass einem erneuten Urlaub nichts im Wege steht, habe ich noch weitere interessante Vorschläge, z.B. eine Rundreise oder Sternfahrt mit geführten Tagesfahrten. Oder ganz individuell in einem Ferienhaus an der Costa de la Luz…

Sie wissen ja: Andalusien macht süchtig.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.