Vulkanausbruch auf Island und die Nachwirkungen

Auf der von uns geschalteten Hotline, die wir für die vom Vuklanausbruch auf Island betroffenen Kunden am Wochenende eingerichtet hatten, haben sich einige verunsicherte Kunden gemeldet. Nun sind wir im intensiven Austausch der Informationen mit den Hotels in Andalusien und unserem Büro in Torrox-Costa.

Die Gäste können alle in ihren Hotels in Almunecar, La Herradura, Torre del Mar und Torremolinos bleiben, bis der Vulkan auf Island sich beruhigt hat und wir Rückflüge für sie bekommen haben.

Soeben hat uns einer der Hotelmanager davon unterrichtet, dass ein Kundenpaar gestern, ohne Rücksprache mit uns, das Hotel verlassen hat und ist in Eigenregie mit dem Bus nach Barcelona gefahren. Wenn die Gäste sich dann aus Barcelona melden, werden wir uns um die Weiterreise kümmern.

Bei einem älteren Ehepaar haben sich die besorgten Kinder telefonisch gemeldet, weil die Eltern nicht genug lebensnotwendige Medikamente dabei haben. Wir haben sofort unsere Reiseleitung zu den Gästen ins Hotel geschickt. Die Reiseleitung von Schlosser-Reisen wird dann mit den Gästen die Medikamente in der örtlichen Apotheke kaufen.

Sobald der Vulkan auf Island sich beruhigt hat, werden wir alles daran setzen, dass unsere Kunden schnellstmöglichst fliegen können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.