Was ist Herr B. nur für ein Mensch?

Was ist Herr B. nur für ein Mensch?

Hier nun die vorerst letzte Information zu Herrn B. und seinen Aktivitäten:

In den vielen, oft längeren Telefonaten und Gesprächen in der letzten und in dieser Woche hier in Torrox Costa, mit den betroffenen und mutmaßlich betrogenen Bürgern wurde ich immer wieder gefragt: „Was ist der Herr B. nur für ein Mensch?“. Fast alle haben gesagt, der war doch immer so freundlich und so zuvorkommend. Er ist so gut auf mich eingegangen. Wie konnte es zu diesem, seinem jetzigen Verhalten kommen?

Als Antwort kann ich den Vorfall schildern, den ich genau vor einem Jahr, Ende März 2017, am eigenen Leibe zu spüren bekam. Einen Tag vor meiner Abreise von Torrox, bin ich noch mal zu B. ins Reisebüro gegangen. Dort habe ich ihm im „Klartext“, wie man das bei uns im Norden so unter Männern manchmal macht, deutlich gesagt, was ich von seinen Machenschaften halte und das ich mein Geld wieder haben will. Direkt nachdem ich das Reisebüro verlassen habe, hat mich B. bei der Guardia Zivil angezeigt, wegen Bedrohung und Beleidigung.

Anfang Juni 2017 erhielt ich in Deutschland meine Vorladung für die Gerichtsverhandlung gegen mich in Torrox Pueblo. Anfang Juli 2017 stand ich dann, das erste Mal in meinem Leben vor Gericht. Dank meinem spanischen Anwalt aus Nerja, brauchte ich mich „nur“ bei B. in aller Form, vor der Richterin, entschuldigen und wurde dann sofort freigesprochen. Soviel zu dem Thema, was ist Herr B. für eine Mensch.

Seit diesem Tag habe ich weder das Büro betreten, noch mit B. auch nur ein Wort gesprochen. Dieser Bericht über diese Vorkommnisse macht hoffentlich auch dem letzten Zweifler deutlich, dass Schlosser-Reisen in Jever auf gar keinen Fall mit Schlosser Reisen in Torrox zusammen arbeitet.

Zukünftige Vorkommnisse werde ich ab jetzt nur noch in unserem Blog veröffentlichen, weil es in Facebook Hinweise gab, dass die User doch lieber schöne Dinge sehen und positive Nachrichten lesen möchten, was ich gut verstehen kann.